Sanft und natürlich schön

Dr. med. Gerrit Grieb

Dr. med. Gerrit Grieb

Seit Jahrhunderten und in allen Kulturen gelten Schönheitsideale, welchen jede Frau gerne entsprechen würde. So ist von Kleopatra überliefert dass sie in Milch und Honig badete um ihre Haut glatt und makellos jugendlich zu erhalten.

Auch heute gilt gesunde, gepflegte Haut und eine harmonische, wohlgeformte Figur als wünschenswert. Abweichungen werden als störend empfunden und können sowohl das Selbstbewusstsein als auch die Ausstrahlung beeinträchtigen.

Die moderne plastisch-ästhetische Chirurgie bietet zahlreiche Methoden an, welche es erlauben dem eigenen Wunschbild zu entsprechen. Damit der Traum vom makellasen Körper sich erfüllt, sind wichtige Punkte zu beachten. Auf der Seite der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktion und Ästhetischen Chirurgie finden Sie wertvolle Hinweise und die Möglichkeit nach anerkannten plastischen Chirurgen zu suchen.

Wie finden Sie den richtigen Arzt?

Da es sich bei plastisch-ästhetischen Eingriffen in der Regel um Wahleingriffe handelt, ist es empfehlenswert sich Zeit zu nehmen. Stellen Sie sich die Frage, warum sie Ihr Aussehen verändern möchten und was Sie sich für Veränderungen davon erhoffen. Sprechen Sie mit guten Freunden oder Bekannten, welche bereits Erfahrungen mit ähnlichen Eingriffen gemacht haben. Zudem ist es auch wichtig, dass Sie einen gut ausgebildeten Facharzt für Ihre Operation aussuchen.

Warum soll der Wunscheingriff durch einen anerkannten Operateur ausgeführt werden?

Der Begriff „Schönheitschirurg“ ist nicht geschützt. Auch die Titel „Kosmetischer Chirurg“, „Schönheitschirurg oder Ästhetischer Chirurg“ dürfen von jedem Arzt und ohne entsprechende Fachausbildung verwendet werden. Im Gegesatz dazu garantiert der Titel „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ oder „Facharzt für Plastische Chirurgie“, dass eine sechsjährige Weiterbildung stattgefunden hat und die vorgeschriebene Anzahl von Operationen ausgeführt sowie die entsprechenden Prüfungen bestanden worden sind.

Was ist im Erstgespräch mit dem Facharzt zu klären?

Der Facharzt wird in einem ersten Gespräch fragen, was an Ihrem Körper oder Gesicht  Ihnen nicht gefällt. Ein guter Arzt wird auch nachfragen, was Sie sich vom Eingriff erhoffen. Danach kann er Sie darüber aufklären, was machbar ist und wo Ihre Wunschvorstellungen unter Umständen nicht erfüllt werden können. Ebenso wichtig ist eine ausführliche Aufklärung über den Ablauf der Operation, die Genesungsphase und mögliche Komplikationen. Schreiben Sie sich vor dem Gespräch auf, was Sie wissen möchten und zögern Sie nicht ein zweites Gespräch zu verlangen, wenn weitere Fragen aufgetaucht sind. Bei der Vorbereitung kann Ihnen die Checkliste der Fachgesellschaft wichtige Hilfe leisten.

Was kostet ein plastisch-ästhetischer Eingriff?

Wenn der Eingriff nicht auf Grund einer medizinischen Notwendigkeit durchgeführt werden muss, sind Sie als Selbstzahler für die Begleichung der Rechnungen verantwortlich. Dabei sind folgende Kosten zu berücksichtigen:

  • Für das Erstgespräch und die Erstuntersuchung erhalten Sie eine Rechnung, welche nur diesen Punkt umfasst.
  • Fragen Sie vorher nach den Kosten für das Erstgespräch und Erstuntersuchung. Diese können je nach Anbieter unterschiedlich sein.
  • Bitten Sie im Erstgespräch um einen Kostenvorschlag. Dieser soll die Kosten für den Eingriff, die Narkose, den Aufenhalt in der Klinik und die Sachkosten einzeln ausweisen.
  • Ebenfalls ausgewiesen sind die Kosten der Nachsorge. Dazu gehören nicht nur die Untersuchungskontrollen sondern auch Sachkosten wie z. Bsp. ein ärztlich verordneter BH oder andere Sachkosten.
  • Bei Erhalt der Rechnung prüfen Sie, dass diese auf Basis der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ausgestellt worden ist. In dieser Rechnung müssen die Kosten für das Erstgespräch und die Erstuntersuchung nochmals gesondert aufgeführt werden.
  • Die meisten Tageskliniken und Kliniken verlangen spätestens am Tag der Operation eine Vorauszahlung in Höhe der im Kostenvoranschlag ausgewiesenen Summe.

Sichere und hochwertige Implantate – Erkennungsmerkmale

Sichere und hochwertige Implantate garantieren Ihnen:

  • dass Sie geringe Gesundheitsrisiken eingehen
  • dass die Formstabilität (insbesondere bei Brustimplantaten wichtig) gewährleistet ist
  • dass, abgesehen vom sogenannten Restrisiko, ein Auslaufschutz besteht

Damit ein Implantat als hochwertig und sicher eingestuft werden kann, ist eine Zertifizierung durch die zuständigen Behörden notwendig. Dies erkennen Sie am CE Zeichen oder dem entsprechenden Zeichen der amerikanischen Behörde FDA. Es ist eine Binsenwahrheit, dass die Verwendung von hochwertigen Materialien und die Tests zur Materialsicherheit sowie die Zertifizierungskosten ihren Preis haben. Ein billiges Implantat kann diese Sicherheit nicht bieten und sollte deshalb nicht in Erwägung gezogen werden.

Hochwertige Implantate verfügen über Seriennummern, welche nachvollziehbar in der Operationsdokumentation hinterlegt werden. Sie können sich zudem einen Implantatpass ausstellen lassen, in welchem die Serien und Chargennummer eingetragen werden. Der Facharzt Ihres Vertrauens wird Ihnen vorab gerne Informationen zum Implant geben. Sie können danach im Internet Informationen dazu selber nachlesen. Die Kosten, den Namen sowie den Implantathersteller können Sie dem Kostenvoranschlag entnehmen. Dort mus das Produkt einzeln ausgewiesen werden.

Was, wenn das Ergebnis nicht den Erwartungen entspricht – Vorgehen bei Komplikationen?

Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie hat eine Berufung: Nämlich Ihnen die beste Behandlung zukommen zu lassen. Trotzdem können Komplikationen, Misserfolge oder Enttäuschungen nicht ganz ausgeschlossen werden. Sprechen Sie allfällige Punkte direkt an und klären Sie mit Ihrem Operateur, was für Vorkehrungen Sie bei allfälligen Komplikationen vor unerwarteten Kosten schützen. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit, eine Folgekostenversicherung abzuschliessen.

Sollten Sie das Vertrauen in Ihren Arzt verloren haben oder wenn er kein Verständnis für Ihre Beschwerden aufweist, können Sie sich an die Schlichtungsstellen der Landesärztekammern wenden. Eine kostenlose Prüfung Ihrer Situation wird dann durchgeführt.

 

Übersicht – die wichtigsten plastischen Eingriffe

Brustvergrößerung – Brustimplantate

Implantat unter und über Brustmuskel

Implantat unter (l.) und über (r.) Brustmuskel

Menschen haben viele unterschiedliche Auffassungen über „Schönheit“. Für viele Frauen sind wohl geformte, schöne Brüste ein wichtiger Teil ihrer Weiblichkeit. Natürlich aussehende Brüste führen zu einem positiven Körperbild und erhöhen das Selbstvertrauen und die Zufriedenheit mit sich selbst.

Im Verlaufe eines Lebens gibt es viele Gründe, weshalb Frau unzufrieden mit Ihrem äußeren Erscheinungsbild ist. Die weibliche Brust ist jedoch immer ein zentraler Punkt beim kritischen Blick in den Spiegel. Umso mehr ist vor der Entscheidung für oder gegen einen plastisch-ästhetischen Eingriff die Beratung durch eine umfassend ausgebildete Fachärztin oder einen Facharzt für plastisch-ästhetische Chirurgie wichtig. Für eine perfekte Brustvergrößerung sind nicht nur das fachliche Geschick und fortschrittliche Operationsmethoden, sondern auch ein Sinn für körperliche Balance und Harmonie sowie ein künstlerisches Auge für das Detail  notwendig.

Die Brustvergrößerung, meist mit Implantaten, ist eine der am häufigsten durchgeführten plastisch-ästhetischen Operationen weltweit. Dennoch sind die Unterschiede in der Qualität, insbesondere im optischen Resultat, oft dramatisch. Wichtig ist daher im Vorgespräch mit der plastisch-ästhetischen Chirurgin  ganz offen über die Erwartungen sprechen zu können. Umgekehrt zeichnet sich eine gute Beratung auch dadurch aus, dass keine unrealistischen Erwartungen geweckt werden.

Brustimplantate können einer Frau nahezu in jeder Lebensphase empfohlen werden um „kleine“ oder große Fehler“ der Natur zu korrigieren:

  • Klassische Brustvergrößerung mit Brustimplantaten bei kleinen oder asymmetrischen Brüsten
  • Korrektur der Brustform bei unvorteilhaft geformten Brüsten
  • Brustvergrößerung mit Brustimplantaten und Straffung, wenn die Brüste wegen Gewichtsverlust oder nach dem Stillen flach und ohne innere Spannung wurden.

Noch mehr Informationen zum Thema Burstvergrösserung – Brustimplantate erhalten sie auf den entsprechenden Seiten.

Bauchdeckenstraffung

Ein schöner straffer Bauch lässt den Körper sportlich und wohl proportioniert aussehen. Gerade nach Schwangerschaften, aber auch nach großer Gewichtsabnahme bilden sich durch die überschüssige Haut und erschlaffte Muskeln unschöne Falten. Nicht immer lässt sich dieses Problem mit Sport beseitigen. Eine Abdominoplastik (Bauchdeckenstraffung) verhilft nachhaltig zu einer wohl proportionierten und harmonisch wirkenden Figur. Weitere interessante Informationen finden Sie unter dem Begriff Bauchdeckenstraffung.

Fettabsaugung

Neben der Bauchdeckenstraffung ist die Fettabsaugung eine weitere Methode, welche zum modellieren unförmiger Körperstellen dienen kann. Je nach Typ können der Bauch, die Hüften, aber auch die Oberarme eine Problemzone darstellen, welche nicht zum restlichen Körper passt und sich weder mit Sport noch anderen äußerlichen Methoden korrigieren lassen. Hier kann die plastisch –ästhetische Chirurgin gezielte und dauerhafte Verbesserungen erreichen. Auf Grund ihrer Ausbildung und langen Erfahrung kann sie Ihnen aufzeigen, welche Veränderungen zu Ihnen passen und den Eingriff im Gespräch mit Ihnen zusammen planen. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter Fettabsaugung.

Faltenbehandlung, Lidstraffung, Lippenvergrößerung

Das Gesicht ist zentral in der Wahrnehmung und Beurteilung einer Person. So lassen übermäßige Falten das Gesicht müde und alt wirken. Das gilt auch für Schlupflider und Tränensäcke und schmale, eingezogene Lippen.

Bei einer Korrektur der Gesichtszüge geht es darum, Ihren natürlichen Gesichtsausdruck wieder herzustellen und nicht um veränderte Gesichtszüge. Hier ist das Können einer Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie besonders gefordert um jegliche Korrektur, die das Gesicht maskenhaft oder unnatürlich erscheinen lässt zu vermeiden und die Proportionen zu erhalten. Nur mit einem geschulten Auge, langer spezialisierter Ausbildung und der notwendigen Übung lassen sich die Gesichtszüge mit Ihrer persönlichen Prägung und Individualität modellieren um einen frischen Ausdruck und einen wachen Blick zu vermitteln. Möchten Sie noch mehr Informationen zu den einzelnen Themen erhalten, dann klicken Sie auf Faltenbehandlung, Lidstraffung oder Lippenvergrößerung Sie werden auf die entsprechende Seite geleitet.

© CHHG